Frachtführerhaftung in der Landwirtschaft

Wurde bisher beispielsweise mit dem Ladewagen die Grasernte auf dem Feld aufgenommen und zum Hof transportiert, war hierfür keine Genehmigung notwendig. Das Verkehrsministerium hat nun klargestellt, dass auch Beförderungen, die im Vorfeld oder im Nachgang von Arbeitsleistungen erbracht werden, der Erlaubnispflicht des Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) unterliegen.

Lohnunternehmer sollten sich nicht zu lange Zeit lassen mit der Beantragung einer GüKG-Erlaubnis. Denn die Erntesaison ist in vollem Gange und die Polizei hat die Kontrollen von Landwirtschaftsfahrzeugen seit dem 1. Juni verstärkt.
Die Frachtführer-Haftungsversicherung ist aber nicht nur für den Erhalt der Erlaubnis wichtig! Es besteht Versicherungsschutz bei einer Beschädigung der Ladung, aber auch für die Abwehr von unberechtigten Ansprüchen.

Wichtig zu wissen: Nicht nur der Lohnunternehmer ist für die Einhaltung des GüKG verantwortlich, verantwortlich ist auch der Auftraggeber. Er darf keine Aufträge an Unternehmer ohne GüKG-Erlaubnis vergeben!

Sie haben Fragen oder wollen ein Angebot? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

FacebookYouTube
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, der Erhebung von Daten durch YouTube, sowie dem Tracking Ihres Nutzungsverhaltens durch Google Analytics zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV und §12 Finanzanlagenvermittlungsverordnung - FinVermV zum Download als PDF
Persönliche Beratung gewünscht?
Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Beraten lassen
Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.


Fortsetzen
Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive - IDD) zu Fernabsatzverträgen sind wir dazu verpflichtet, an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.